Umfrage 2013

…Sehr wacker von Seiten der Kulturschaffenden. Peinlich bis unverschämt von Seiten der Politik.…

Expertenumfrage

Die Stimmung in der Kölner Kultur hat sich gegenüber 2012 nur leicht verbessert. Der Kölner Kulturindex erhöhte sich um 0,09 Punkte auf einen Wert von 2,21, liegt aber noch deutlich unter dem Höchststand von 2,65 im Frühjahr 2011. Geprägt wird diese Einschätzung vor allem durch die Diskussionen um den Kulturetat sowie um strittige Projekte wie die Archäologische Zone, den Tanz oder den Neubau des Archivs mit Kunst- und Museumsbibliothek. Die Kölner Kulturpolitik wird insgesamt kritisch betrachtet: Personen und Parteien erhalten durchgängig negative Bewertungen. Folgerichtig wünschen sich die Experten eine stärkere Einbeziehung der Bürgerschaft in Diskussions- und Entscheidungsprozesse.

 

Die Fragen


Ergebnisse

Befragungen Juni 13
Befragungen Juni 13 Befragungen Juni 13 Befragungen Juni 13
Befragungen Juni 13 Befragungen Juni 13 Befragungen Juni 13 Befragungen Juni 13 Befragungen Juni 13


 

Bevölkerungsumfrage

Für die repräsentative Bevölkerungsumfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Omniquest, Bonn, im Mai 2013 insgesamt 1000 deutschsprachige Kölner ab 18 Jahren befragt. Ebenso wie die Experten wünschen sich die befragten Bürger mehr Beteiligungsmöglichkeiten. 83,9 % sprachen sich für eine stärkere Einbindung in die Diskussions- und Entscheidungsprozesse bei relevanten Projekten aus. Bei der Frage nach dem besten Kulturereignis 2012 erhielt das internationale Literaturfestival lit.COLOGNE die meisten Stimmen der befragten Personen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die "Kölner Kinonächte" und die Ausstellung "Mission Moderne" im Walraff-Richartz-Museum.

 

Die Fragen


Ergebnisse

Befragungen Juni 13

Generali Deutschland Kölner Stadtanzeiger Kölner Kultrat