Umfrage 2011

…Solange die Kulturpolitik ... das Genre TANZ nicht in Ihr strategisches Denken zur Entwicklung einer Kulturmetropole Köln mit einbezieht verschlöft und sabotiert sie die Zukunft…

Expertenumfrage

Die Stimmung in der Kölner Kultur hat sich deutlich verbessert. Erstmals seit Beginn der Experten-Befragung im Frühjahr 2009 stieg der Index wieder an ö auf den besten bisher gemessenen Wert. Die gute Stimmung ist auch auf die Qualität der Kulturangebote zurückzuführen ö Oper, Schauspiel und die groöen Kulturereignisse des Jahres 2010 werden äusserst positiv bewertet. Die Themen rund um die Sanierung des Kölner Schauspielhauses waren zentraler Punkt der diesjährigen Befragung zum Kölner Kulturindex. 62,1 % der Befragten bewerten die nun gefundene Lösung zur Sanierung des Hauses als eher positiv bis sehr positiv. Allein die Berücksichtigung des Tanzes im Sanierungskonzept wird von 63,6 % als nicht ausreichend bewertet. Schauspiel-Intendantin Karin Beier, der Macher der Art Cologne, Daniel Hug, und Philharmonie-Chef Louwrens Langevoort leisten nach Ansicht der Befragten die wichtigsten Beiträge för die Kölner Kultur. An der Umfrage zum Kölner Kulturindex nahmen von 382 ausgewählten Kulturexperten 152 Personen teil. Die Befragung erfolgte im Auftrag des Kölner Kulturrats, dem Zusammenschluss nahezu aller Vereine und Förderinstitutionen des Kölner Kulturbereichs.

 

Die Fragen


Ergebnisse

Befragungen Juni 11 Befragungen Juni 11 Befragungen Juni 11 Befragungen Juni 11
Befragungen Juni 11 Befragungen Juni 11 Befragungen Juni 11 Befragungen Juni 11 Befragungen Juni 11
Befragungen Juni 11


Statistische Daten

 

Bevölkerungsumfrage

Für die repräsentative Bevölkerungsumfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Omniquest, Bonn, vom 9. bis 19. Mai 2011 insgesamt 1000 deutschsprachige Kölner ab 18 Jahren befragt. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen eine ähnlich positive Tendenz wie die Expertenbefragung. Im Vergleich mit dem Kulturangebot anderer Groöstädte sehen in diesem Jahr 42,1 Prozent der befragten Kölner ihre eigene Stadt auf Augenhöhe, 13 Prozent bewerten das Kulturangebot sogar als besser. Diese Werte lagen bei der Befragung im Jahr 2010 noch deutlich niedriger. Erfreulich bleibt die Tatsache, dass eine öberwiegende Mehrheit der Befragten das Kulturangebot Kölns über alle Sparten hinweg nutzt. Bei der Frage nach dem besten Kulturereignis des Jahres 2010 wurde die Eröffnung des Kulturzentrums am Neumarkt mit dem Rautenstrauch-Joest-Museum und dem Museum Schnütgen knapp vor der Kunstmesse Art Cologne und der c/o pop an erster Stelle genannt. Ebenso wie die Experten sind die befragten Kölner der Meinung, dass Dom und historische Bauten die Kulturstadt Köln ganz besonders auszeichnen.

 

Die Fragen


Ergebnisse

Befragungen Juni 11

Generali Deutschland Kölner Stadtanzeiger Kölner Kultrat